PROTESTSONGCONTEST  2010
protestsongcontest08

spacerpsc
Top 10 (im Finale am 12.2.2010)
in alphabetischer Reihenfolge:

Beschwerdechor St. Pölten Wenn in Wien die Sonne scheint
Binder & Krieglstein Fahradfahr´n ist schadstoffarm
Café Olga Sánchez Schwarza Ma
Die Cremeschnitten Nichts
Karin Rabhansl Arbeitsamt
Mad Town Dogs Lokalverbot
Maria Stern Swarovski-Song
pauT sepp haT gesagT, wir müssen alles anzünden
ROTZ Draußen vor der Stadt
Rotzpipn & Das Simmeringer Faustwatschenorchester Würschtlpolka

FINALE:
12. Februar 2010
Beginn: 20.00 Uhr


RABENHOF THEATER
A-1030 Wien, Rabengasse 3

Moderation: Dirk Stermann
Eintritt: € 15,-



Kartenreservierungs-H
otline: Tel. 01/712 82 82
Infos + Online-Reservierung unter:
http://www.rabenhof.at





Top 25 PSC 2010


facebookspacer

Der Protestsongcontest geht bereits ins verflixte 7. Jahr und der BUWOG-Skandal hat den BAWAG-Skandal abgelöst. Die aktuellen Studentenproteste und die noch immer anhaltende Finanzkrise haben ebenfalls wieder gezeigt, dass das Repertoire an Themen nicht auszugehen droht.

Die Flammen des Protests lodern immer weiter!

Ob BAWAG-Beat, BUWOG-Blues oder Bildungsmisere-BEBOP. Alles ist willkommen im härtesten Casting zwischen Wien Erdberg und Woodstock. Das Gemeindebau Theater sucht den Protest-Song-Super-Star 10.

„Zu leben heißt zu kämpfen.“
Seneca

Deshalb fordert das Rabenhof Theater gemeinsam mit dem Radiosender FM4 Musikerinnen und Musiker auf, ihrem Unmut Luft zu machen. Dabei sind Eigenkompositionen wie auch Cover Versions bekannter Songs willkommen, der Text muss jedoch original von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kommen.

Eine Vorjury trifft eine erste Auswahl und präsentiert die interessantesten 25 Songs bei einem öffentlichen Hearing. Die von einer Fachjury ausgewählten besten 10 Songs werden am 12. Februar 2010 im Rahmen des „Protestsongcontest“ - Finales im Rabenhof Theater aufgeführt und von FM4 live übertragen.

PSC2010

   

powered by: